Das perfekte Promi-Dinner

Kennt ihr alle das "perfekte Dinner"? Das ist eine Sendung auf Vox, jeden Abend ab 19 Uhr, bei der es darum geht, dass eine 5-köpfige Gruppe jeden Tag in einer anderen Wohnung eines Mitstreiters sich gegenseitig bekocht. Danach beurteilen die anderen 4 die Deko, die Gastgeberqualität und natürlich das Menü und nach der Woche steht dann ein Sieger fest, der Geld in einer bestimmten Höhe erhält.
Sonntags gibt es diese Sendung immer in einer etwas anderen Ausführung, denn dann zählen nur "Prominente" zu dieser Gruppe (ob das wirklich immer Leute sind, die man als "prominent" bezeichnen sollte, sei mal dahingestellt).
Generell ist es so, dass sich die 4 Gäste während der 5. kocht immer die Wohnungen des Gastgebers etwas genau anschauen - das ist der Teil, der mich dann immer besonders interessiert ^^

Nun hat sich mir schon öfters die Frage gestellt:  
"Ob die Promis wohl tatsächlich ihre richtige Wohnung/Haus ganz Deutschland etc. im TV präsentieren? Damit hätten Einbrecher doch eine tolle Möglichkeit die Räulichkeiten gleich mal kennenzulernen!"

Hab dann die Woche etwas gegoggelt und bin auf folgendes gestoßen:
"Beim "Perfekten Promi Dinner" ist es gang und gäbe, dass die Stars auf Hotels oder Wohnungen von Freunden ausweichen. So zum Beispiel Brigitte Nielsen oder Ralf Möller, der eigentlich in L.A. zuhause ist. Doch wenn in der Show irgendeine Wohnung explizit als Promi-Wohnung ausgegeben wird, ist das Betrug. So lud zum Beispiel der ehemalige "Glücksradmoderator" Peter Bond in SEINE Villa nach München ein. In der Show sagt er: "Das ist mein verwilderter Garten, das ist meine Terrasse, auf der ich meist frühstücke und das ist meine Sauna - zum Entspannen nach dem Golfen." Alles nur ein Schwindel. Anfang 2006 wurde bekannt, dass Bond Hartz 4-Empfänger ist und in München in einem Zimmer zur Untermiete wohnt. Als die "TZ" nachhakte, gestand Bond: "Das Haus gehört nicht mir.""

Das finde ich ganz schön krass, selbst wenn man (für mich total verständlich) nicht sein eigenes Haus/seine Wohnung aus Angst zeigt, so sollte man doch etwas ähnliches suchen, etwas in der selben Preisklasse zumindest. Den Zuschauern so falsche Illusionen vom Leben der "Promis" zu machen ist doch ziemlich daneben...

Kommentare:

  1. Bei der Sendung ist (wie in sovielen anderen) fast alles gestellt. Ich weiß, dass bei dem normalen perfekten Dinner z.b. vorher alles bestimmt wird, was die in der Wohnung oder dem Haus angucken. Während der Punkte vergabe im Auto, fahren Sie nicht nach Hause sondern sitzen alle in einem Auto und fahren einmal um den Block. Jeder bekommt 500,-€ um für sein Dinner einzukaufen etc. Mich überrascht es daher nicht, dass selbst beim Promidinner alles nur fake ist. :)))

    AntwortenLöschen
  2. naja man wird doch vom fernsehen sowieso den ganzen tag lang nur verarscht, da wundert mich das jetzt überhaupt nicht. deshalb lass ich die glotze meistens aus.

    AntwortenLöschen
  3. hööö.ist doch scheisse.ich meine man guckt ide sendung ja eigentlich um zu sehen wie leben die "stars" eigentlich und dann sowas..tzzzz..den scheiss guck ich mir niiiie wieder an.

    AntwortenLöschen
  4. Hach, sowas liebe ich ja. Die ganzen Fakes raus bekommen. Wobei ich schon bei einigen Y Z Promis, ist es die eigene Wohnung... die habens ja nötig und machen alles mit.
    Schlecht echt.

    AntwortenLöschen
  5. ich schaue das perfekte dinner eigentlich ganz gerne. die promi-version sehe ich jedoch kaum... allerdings habe ich mich das auch schon oft gefragt, ob die dann wirklich ihre echte wohnung zeigen!!! echt toll, wie wir vorm fernseher oft verar***t werden...

    AntwortenLöschen
  6. Daran hab ich eigentlich noch nie gedacht, dass die wohnungen nur fake sein könnten....
    aber wie leider vieles im fernsehen ist es auch schwindel... naja

    AntwortenLöschen
  7. Ja, gut, aber das sind doch extreme Einzelfälle? Ich meine, Bond ist ja dafür bekannt, einen an der Klatsche zu haben, nicht?^^
    Ansonsten sind ja die meisten so nett und sagen, dass sie heute bei Freunden sind oder in einem Hotel...
    Und was das mit dem Diebstahl angeht, der Sprecher sagt ja selten die genaue Adresse, sondern nur die Stadt, in der das Haus steht...

    Danke übrigens für deinen lieben Kommi ;D Hat mich sehr gefreut, ja, das mit dem Lightbrush war mir bekannt, ich habe aber nicht damit gerechnet, dass man es sehen würde, da ichs an meinem Bildschrim nicht bemerkte, wenn ich aber den Bildschrim bewege, dann seh ichs auch, werde das noch in Ordnung bringen ;D Danke für den Tipp^^

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu!