Facebook - Fluch oder Segen?

Hallo ihr Lieben,
mit diesem Beitrag möchte ich an der Themenwoche vom Blogger-Forum teilnehmen.
Dies ist ein recht neues Forum, in dem sich viele deutsche Blogger versammeln und in Kontakt treten.
Unter anderem werden dort auch Bloggertreffen organisiert, etwas das ich unbedingt mal machen möchte, einfach der Erfahrungswillen und um viele liebe Bloggerfreunde mal kennenzulernen.
Wenn ihr also auch gerne Teil der Community werden möchtet, würden wir uns über Registrierungen sehr freuen :)

Das Thema, für das sich in der 1. Themenwoche entschieden wurde, lautet "Facebook - Fluch oder Segen?" und los gehts...

Ein kleines Dankeschön geht an dieser Stelle an bknicole für diesen süßen Banner.

Ich freue mich seit Wochen meine Freunde mal wieder sehen zu können. Seitdem wir aus der Schule und der Ausbildung raus sind und fast alle schon einen eigenen Haushalt führen, ist das Organisieren von gemeinsamen Treffen in der Gruppe zu einer Herausforderung geworden.

Ich mach extra am Freitag etwas früher Feierabend, ich springe unter die Dusche und werfe anschließend einen Blick auf mein Smartphone - 17 Uhr.
Ich habe noch etwas Zeit, starte mein Facebook-App und lese mir durch was meine anderen Freunde heute so machen. Evtl. könnte man ja noch jemanden dazu einladen, heute Abend auch ins Sausalitos zu kommen. Ich sehe, dass einige von denen, mit denen ich mich gleich treffe, online sind.
Ich schreibe ihnen im Facebook-Chat, dass ich mich freue sie gleich zu sehen.
Während ich schnell noch mit dem Hund Gassi gehe, klingelt ununterbrochen mein Handy. 
Per Facebook schreibt mir M., dass sie sich auch freut. E. fragt mich, was heute Abend so geht. A. gefällt mein Foto.

Ich fahre zum Sausalitos. Als ich endlich einen Parkplatz gefunden habe, klingelt mein Handy. M. hat mir per Facebook-App geschrieben, dass sie und C. später kommen. Ich schreibe A., dass ich schon da bin und frage sie ob sie schon drinnen sitzt. Mein Facebook-App spinnt und ich erhalte die Nachricht "Beim Versenden Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten" und ärger mich.

Drinnen angekommen, setze ich mich an einen Tisch für 6 Leute. Ich schreibe M. zurück, dass ich schon dort bin und wo ich sitze.
Beim kurzen Check über die Start-Pinnwand sehe ich, dass E. jetzt mit M. befreundet ist. "Huch, woher kennen die sich denn?"
Als M. und C. endlich da sind, frage ich M. sofort woher sie E. kennt. E. ist mit A. befreundet und sie kennen sich daher. Aha.
A. schreibt mir ausgerechnet in diesem Moment bei Facebook zurück, dass sie jetzt einen Parkplatz gefunden hätte. "Hm? Kam meine Nachricht also doch an?"
Die nächste halbe Stunde unterhalten wir uns nur darüber, wie doof die Facebook-Apps doch sind und dass man sie ja eigentlich eh nicht braucht.
Anschließend öffnet A. ihr Facebook-App, schießt ein Foto unserer leckren Cocktails und verlinkt uns alle auf dem Bild.

Und dies ist nur ein kleiner Ausschnitt einer der Tage, die total von Facebook, dem größten Social Network, geprägt sind.

Ich persönlich bin ein Facebook-Fan, obwohl mir die negativen Seiten von Facebook ebenso vertraut sind.
Googelt jemand meinen Namen, so erhält er mit unter den ersten Bildern mein Facebook-Profilfoto.
Habe ich meine Privatsphäre-Einstellungen nicht sorgfältig eingestellt oder hat Facebook mal wieder einen kleinen "Ausfall", kann jeder x-beliebige meine Pinnwandeinträge lesen, kann meine Fotos bewundern und sehen mit wem ich befreundet bin.
Facebook kennt meinen Lebenslauf, mein Alter, meine Hobbys und Vorlieben.
Facebook speichert biometrische Daten z.B. für Gesichtserkennung anhand der Verlinkungen auf Fotos. Beim Upload eines neuen Fotos schlägt Facebook mir schon Freunde vor, die sich auf dem Bild befinden und die ich verlinken könnte.
Als ich mich neu registriert habe und viele meiner Freunde bereits dort waren, schlug Facebook sie mir als "Freunde" vor. Facebook kannte mich und meine E-Mail-Adresse, bevor ich überhaupt dort war, weil Freunde mich eingeladen oder gesucht haben.
Wenn ich mich bei Facebook "lösche", sind meine Freunde, Fotos und Einträge bei einer neuen Registrierung mit derselben E-Mail-Adresse plötzlich wie aus Zauberhand wieder da - nichts wird dort wirklich gelöscht!

Mal ganz abgesehen von diesen vielen Punkten: Was für einen Einfluss hat Facebook auf uns?
Kämen wir ohne einen fast täglichen Blick (ggf. auch mehrmals täglich) denn überhaupt noch klar?
Worüber würden wir Fotos austauschen, Bekannten zum Geburtstag gratulieren oder chatten?
An meinem Geburtstag, letzten Jahr, haben mir 71 Freunde Pinnwandeinträge geschrieben. Ihr könnt euch ja vorstellen, wieso ich das Smartphone dann irgendwann lautlos gestellt habe.
Wieviele werden es dieses Mal wohl werden?
Werden die Leute faul? Wieso kommen keine netten Geburtstagsanrufe oder -besuche mehr? Nun darf ich mir meine Glückwünsche bei Facebook abholen. Ebenso wie Partyeinladungen, die als Gruppe oder Veranstaltung organisiert werden.
Geht der persönliche Kontakt flöten?

Was ist eure Meinug dazu? 

Kommentare:

  1. Toller Beitrag, gefällt mir wirklich. Ich bin teilweise auf da Gleiche eingegangen... Ich muss sagen, seit mit bewusst geworden ist, dass das meiste nur noch über FB lief und nicht mehr über persönlichen Kontakt hab ich den Gebrauch drastisch reduziert ;) Jetzt nutz ichs fast nur noch zum chatten oder Unsinn zu posten^^

    AntwortenLöschen
  2. Dein Beitrag ist wirklich klasse, vor allem der Blick auf den Alltag gefällt mir. Ich lege inzwischen auch wieder mehr Wert auf persönlichen Kontakt, aber im Facebook-Zeitalter ist das wirklich schwierig. Und ich glaube mit 23 Jahren gehöre ich noch zur "älteren" Generation. Die Kids heute, die schon mit 13 da angemeldet sind, für die ist es wirklich vollkommen normal, während unser eins sich schon nach an die "gute alte Zeit" zurück erinnert.

    AntwortenLöschen
  3. Toller Beitrag :-)
    Denke nicht das der persöhnliche Kontakt doll flötten geht weil vllt. hätte man ja ohne Facebook dann gar keinen mehr.

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich toller Beitrag, die Situation, die du beschrieben hast, zeigt es echt toll :3

    Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich immer noch erfolgreich gegen den Strom schwimme. Ich bin nicht bei Facebook.
    Obwohl ich das ein oder andere Mal schon mit dem Gedanken spiele...

    Klar: Es hat einfach den Vorteil, dass man selbst mit den Personen in Kontakt bleiben kann, mit denen man sonst keine Verbindung mehr hat. War man gemeinsam in der Schule und arbeitet dann nicht zusammen, lebt nicht in der Nähe oder hat einen gemeinsamen Freundeskreis, verliert man sich schnell aus den Augen.
    Wobei: Will ich mit allen Bekanntschaften, die ich jemals hatte, in Kontakt bleiben?
    Im Prinzip hat das wohl schon seinen Grund, warum man keine Nummern austauscht. Wahrscheinlich ist mir die Person nicht wichtig genug. Sonst hätte ich ja die Nummer.

    Was mir auch auffällt, ist wie abhängig viele gerne von Facebooke werden. Dein Beispiel zeigts. Ich, ohne FB, schreibe da einfach mal eine SMS raus. Da ist es mir egal wie es mit dem App aussieht. Und es gibt auch noch einige, die kein Appfähiges Handy haben - die müssen das ja auch sehen können.

    Und was auch oft heikel ist, ist was für Infos und Fotos manche auf FB stellen. Das sind oft Dinge, die schon Konsequenzen haben, wenn es die falschen Leute sehen - und die haben da auch meistens Zugriff.

    FB an sich wäre ja nicht schlecht, aber die Leute steigern sich da zu sehr hinein und ich kann mir gut vorstellen, dass der persönliche Kontakt dann leiden kann. Denn immerhin muss man sich nicht mehr die Mühe machen sich zu treffen, geht ja auch alles über FB.
    Ich habe wirklich Angst, dass ich zu viel Zeit hineinstecken würde, wenn ich mich anmelde. Deswegen habe ich mich bis jetzt auch dagegen gesträubt - ich habe so schon zu vieles das ich machen will und zuwenig Zeit dafür - wenn ich dann auch noch Zeit für FB brauche, prost mahlzeit.

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh stimmt! Jetzt erinnere ich mich, dass mir beim Stalken ein Bildchen von einem Hundi entgegensprang!! Du wirst mir immer sympathischer ;)

    Mein Süßer ist eine Süße und ein Eurasier :D Und deiner?


    Und noch ein toller Beitrag für die Themenwoche! und so ganz anders :D Hab schon bei bknicole geschrieben, dass Facebook für mich eher Segen ist.

    Ich nutze FB hauptsächlich, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben & in verschiedenen Gruppen immer auf dem neusten Stand zu bleiben. Meine Uni Bib postet nämlich regelmäßig bei FB, wenn der Bücherscanner mal wieder kaputt ist. Dann weiß ich von vornerein, dass sich der Weg gar nicht lohnt ;D

    AntwortenLöschen
  6. Ja ich weiss wie du das meinst.
    Ich denke schon sich der Typ vom Fitnesstudio Mühe gegeben hat, denn es wird sicherlich viele Menschen geben die deinen Vornamen tragen. Allerdings hätte ich es auch schöner empfunden wenn er dich direkt & persöhnlich angesprochen hätte :-) Wäre auch sicherlich ne nette Abwechslung gewesen ^^

    AntwortenLöschen
  7. Das stimmt, manchmal möchte man doch diese schönen Momente :-)

    AntwortenLöschen
  8. Naja, ich schaue eigentlich nur auf eine Seite wenn es einen neuen Eintrag gibt oder ich was zum zurück schreiben habe. Daher kann es schon leicht sein dass ich es übersehe, wenn du bei dir antwortest...
    Also wenns dir nix ausmacht wäre es mir lieber wenn du dann einfach bei mir antwortest, das sehe ich dann gleich :3

    Schade, wenn man sich dann nichts mehr zu erzählen hat.
    Ich finde es bei alten Bekanntschaften ja gerade so nett, dass man sich dann erzählen kann wie alles gelaufen ist, was man erreicht hat und wo man gerade im Leben steht...
    Die Freunde nimmt einem FB irgendwie...

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deinen Kommentar ^.^
    ^///^ bitte bitte.
    Es freut mich wirklich sehr, dass dir mein Blog gefällt *_*
    Ich werd mir auch Mühe geben das es so bleibt!

    Zu deinem Post:
    Ich hab mich recht spät in Facebook angemeldet. Hat mich irgendwie nie richtig interessiert. Irgendwann hatten es dann alle, war dann also eher so eine Art Gruppenzwang (xD) und ich war auch dabei. Ich find es super das man dort mit Leuten in Kontakt kommt bzw. bleiben kann, die man schon Jahre nicht mehr gesehen hat! Aber täglich gehe ich auf Facebook schon lange nicht mehr. Einmal in der Woche vll^^ Täglich bin ich auf Twitter :D
    Praktisch finde ich persönlich, dass man seit es Facebook gibt immer weiß, wann wer Geburtstag hat.

    Ich würde nie irgendwelche Party Fotos auf Facebook von mir online stellen, gerade aus den Gründen die du oben genannt hast. Solche Bilder gehören prinzipiell (meine Meinung) nicht ins Netz!

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön für dein Kommentar
    Ich hab von Cyberbully gehört, ihn aber jedoch nicht gesehen. Aber schon mehre haben nun gesagt, dass er das Thema wirklich gut thematisiert und umsetzt. Muss ihn mir auch mal anschauen.

    Ja das habe ich bei Oth auch nie verstanden, ich konnte es auch selten im Tv schauen. Habe deshalb auch die Staffeln Zuhause.


    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde der persönliche Kontak geht eigentlich nicht so sehr flöten, denn mit denne ich sehr gut befreundet bin treffe ich mich natürlich auch :)
    Ich muss auch nciht jeden Tag rein um auf dem Neusten Stand zu sein.. war schon mal zwei WOchen nicht online und habs trotzdem überlebt :)

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu!