Sweet Table

Hallo zusammen,
nun folgen ein paar Bilder zum
"Sweet Table",
den ich am 15.09. für meine Freunde ausgerichtet habe.
 
Vorerst gab es Hot Dogs für alle, die sie sich nach Belieben selber belegen konnten und anschließend einen "süßen Tisch".
Zum "süßen Tisch" haben Cake Pops, Cupcakes und White Chocolate Cheese Cake gehört.
Um 15 Uhr kamen 2 Freundinnen vorbei, die mich dann bis um 18 Uhr beim Backen und Vorbereiten unterstützt haben. Nette Musik dazu und dann hat es gleich viel mehr Spaß gemacht. :)
 
"Cake Pops"
Cake Pops sind kleine Kuchenkugeln mit Schokoüberzug, die man normalerweise auf Lollistilen befestigt. Da ich davon aber leider keine gefunden habe, haben wir uns darauf geeinigt sie wie Art Pralinen ohne Stil zu machen.
Für die Cake Pops habe ich dieses Rezept verwendet: Rezept von Chefkoch
Diese Dinge sind echt nicht gerade einfach und schnell zuzubereiten.
Erst musste der Teig angerührt und gebacken werden. Nach dem Backen schneidet man die "Krusten" (nenn ich es mal so) vom Kuchen ab, so dass man nur das weiche innere hat.
Den weichen Teig zerkrümelt man dann, rührt die Creme-Fraîche Creme an, vermischt beides und formt Kügelchen. Anschließend kommen die Dinger in die Tiefkühltruhe.
Wenn 10-20 min vergangen sind, hackt man Schoki klein, schmilzt sie in einem Wasserbad und taucht die Kuchenkugeln hinein. Noch ein paar Streusel drauf, ab in den Kühlschrank und fertig.
Das ganze hat uns 1,5 Std gekostet!! XD
 
Der ganze Aufwand hat sich jedoch gelohnt, denn die Cake Pops waren extrem lecker!!!
 
"White Chocolate Cheese Cake"
Dieser Kuchen war super schnell zubereitet und dazu noch sehr sehr lecker.
Für den Cheesecake habe ich dieses Rezept verwendet: Rezept von Yummy-Nomnoms
Fü´r den Boden klopft man Vollkornkekse klein, vermischt sie mit geschmolzener Butter und verteilt das Gemisch in der Form. Im Anschluss vermischt man Schmand, Quark usw., kippt das Gemisch darüber und schon kann es in den Backofen.
 
"Cupcakes mit Vanillepudding"
Wo ich das Rezept genau her hatte, weiß ich gar nicht mehr.
Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht begeistert war.
Der Teig war ziemlich fest und hart, das Frosting hingegen viel zu flüssig. Auch nach 30-40 min in der Tiefkühltruhe wollte die Puddingmischung nicht fester werden.
 
 
 "Hugo"
Und natürlich gab es auch das momentane Trend-Getränk überhaupt - "Hugo".
Holunderbeerwein oder Holunderbeer-Sekt mit geschnittenen, leicht zerdrückten Limetten und einem Minzblatt.
 
 

Kommentare:

  1. Das sieht alles so wahnsinnig lecker aus, dass ich jetzt direkt schon wieder essen könnte =D

    AntwortenLöschen
  2. Die Cakepops klingen echt lecker!
    Leider haben wir nicht so viel Platz im Tiefkühler, wir haben da nur ein kleines Fach...
    Hugo mag ich überhaupt nicht xD
    Ich weiß nicht, aber mir gibt das nichts - schmeckt wie Holundersaft. Den kann ich so auch trinken *hust*

    Jetzt will ich was Süßes!

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu!