Neue heiße 4 Reifen

Hallo zusammen,

vorab eine Frage: Könnt ihr euch noch an euer erstes Auto erinnern?
Seitdem ich 19 war bin ich den Golf 5 meiner Eltern gefahren. Mit 21, nach der Ausbildung, habe ich diesen dann in monatlichen Raten von meinen Eltern abgekauft - so, dass ich mittlerweile tatsächlich sagen konnte "Das ist meiner!".
Über 6 Jahre bin ich diesen Wagen jetzt gefahren und er hat mir immer gute Dienste erwiesen.
Er war leise, hatte kaum Wehwehchen, wurde nie Opfer eines Unfalls und hat mich immer sicher und pünktlich zu meinen Verabredungen gebracht.
Er hatte nicht viel Schnick Schnack, nur die unterste Standardausstattung, aber ich bin ihn gerne gefahren.
Bis ich im April dieses Jahr nicht durch den TÜV kam - Die Bremsen vorne sollte ich erneuern 8die hinten hatte ich 2 Jahre zuvor erst gemacht).
Gesagt, getan, gut 150 € für den Austausch mit TÜV Wiedervorführung weg....
TÜV bekommen, alles gut...
Bis ich im Juli auf den Weg zu meinem Schatz war: Ich schaltete vom 3. in den 4. Gang und musste feststellen, dass es sich irgendwie "seltsam" anfühlte, ich musste fast Gewalt anwenden um einzukuppeln. Also schaltete ich kurz wieder in den Leerlauf und kam dann plötzlich in keinen der Gänge mehr hinein.
Also kullerte ich im Leerlauf auf einen Parkplatz gleich neben der Fahrbahn und... Was tun Mädels in so einer Situation als erstes? Richtig! Ich rief Papa an!
Ok, so weit so gut... Papa kam schon mal vorbei gefahren, meine Nerven beruhigten sich... anschließend rief ich den ADAC ab. Mit meinem Vater gemeinsam durfte ich dann zusehen wie mein Auto abgeschleppt wurde... ab in die Werkstatt bei uns im Ort.
Gott sei Dank ohne Kosten dafür.
Leider durfte ich die nächsten 2 Wochen nach Braunschweig zu einer Schulung fahren und brauchte dringend ein Auto. Zum Glück konnte ich in den 1,5 Wochen ohne Auto 3x von meiner Freundin mitgenommen werden, 1x mit dem Bus (,15 Std, Leute?) und 3x mit dem Auto meiner Eltern fahren...
In der Werkstatt wurden nämlich erst Kupplungsnehmer- und geberzylinder ausgetauscht und um im Anschluss festzustellen "Ups, es ist doch der ganze Kupplungssatz". So dauerte dann alles länger als erwartet und die Werkstatt kam mir mit dem Preis noch sehr entgegen.


Die Reparaturen geben mir dann aber zu Denken. Im Dezember wird er 10 Jahre alt, 80.000 km ... jeder weiß: bald wird es teuer, 100.000 Inspektion, Zahnriehmen tauschen etc...
Also entschied ich ihn zu verkaufen. Jetzt war die beste Situation: alles heile, guter Zustand...
Ich bekam auch noch einen ordentlichen Preis...

Im Anschluss wurde natürlich gleich nach einem Neuen gesucht und was liegt näher als den Nachfolger zu kaufen? :)
Mit dem Golf war ich immer zufrieden und fuhr gerne... nach einigen Überlegungen über einen Seat Ibiza, Leon, einen VW Polo.. wurde es dann doch ein VW Golf 6 in "deep black" :-D

Innerhalb von einem Nachmittag wurde für den Restbetrag ein kleiner Kredit aufgenommen und ein paar Tage danach hielt ich auch schon den Schlüssel in der Hand.

Gekauft habe ich ihn übrigens privat. Die Begegnung war auch sehr lustig, weil mein Freund und der Verkäufer sich natürlich mal wieder kannten xD

Und hier steht das Schmuckstück, neben dem Riesen meines Freundes...


Ich fahre sehr gerne mit ihm. Er hat alles wichtige enthalten, was ich wollte: Klimatronik, Ganzjahresreifen, Sitzheizung, 4 Türen, Einparkhilfe vorne und hinten... Der rechte Spiegel klappt im Rückwärtsgang runter, so dass man die Parkplatzmarkierungen perfekt sieht und die Musik geht aus...
Hinzukommt, dass ich das Abblendlicht beim Aussteigen anlassen kann, ohne dass die Batterie leer geht.
Wie toll ist das denn? :)

Ich bin happy und ich hoffe ihr auch ^^

1 Kommentar:

  1. Schicker Wagen :-) Wäre aber keiner für mich, die neuen Golf´s mag ich nicht mehr.
    Mein Golf lässt mich auch mit fast 16 Jahren nicht im Stich. Ab und zu hat er kleinere bis mäßige Aua´s, aber alles in Allem ein sehr solides Fahrzeug.

    AntwortenLöschen

Schreib doch was dazu!